Schönes, stolzes Meer



Leseproben:

Wisdom

When I have ceased to break my wings
Against the faultiness of things,
And learned that compromises wait
Behind each hardly opened gate,
When I can look Life in the eyes,
Grown calm and very coldly wise,
Life will have given me the Truth,
And taken in exchange -- my youth.

Weisheit

Verbrenn ich mir nicht mehr die Schwinge
an den Fehlern aller Dinge,
und weiß ich, dass zum Ausgleich führen
auch Wege bei geschlossenen Türen,
wenn ich vermag, dem Leben zu begegnen,
und ruhig, was es bringt zu segnen,
dann gab das Leben mir der Weisheit Tugend
und nahm, als Ausgleich, mir die Jugend.

* * *

Houses of Dreams

You took my empty dreams
And filled them every one
With tenderness and nobleness,
April and the sun

The old empty dreams
Where my thoughts would throng
Are far too full of happiness
To even hold a song.

Oh, the empty dreams were dim
And the empty dreams were wide,
They were sweet and shadowy houses
Where my thoughts could hide.

But you took my dreams away
And you made them all come true -
My thoughts have no place now to play,
And nothing now to do.

Häuser aus Träumen

Du griffst dir meine leeren Träume;
und fülltest dann in sie hinein:
viel Zärtlichkeit und Edelmut,
den Frühling und den Sonnenschein.

Die leeren Träume, die ich hatte,
an die sich die Gedanken hingen,
sind viel zu voll mit Glück gestopft,
als dass sich Lieder drin verfingen.

Die leeren Träume waren trübe,
die leeren Träume waren weit,
sie waren schöne Schattenhäuser
und den Gedanken Gastlichkeit.

Doch nahmst du mir die Träume fort
und hast sie alle mir erfüllt --
nun fehlt dem Denken Raum zum Spielen,
so dass es sich ganz nutzlos fühlt.