When You are Old


When You are Old

When you are old and grey and full of sleep,
And nodding by the fire, take down this book,
And slowly read, and dream of the soft look
Your eyes had once, and of their shadows deep;

How many loved your moments of glad grace,
And loved your beauty with love false or true,
But one man loved the pilgrim soul in you,
And loved the sorrows of your changing face;

And bending down beside the glowing bars,
Murmur, a little sadly, how Love fled
And paced upon the mountains overhead
And hid his face amid a crowd of stars.



Bist du erst alt

Bist du erst alt und deine Kräfte schwinden,
sitzt du dann dösend am Kamin, nimm dies hervor
und lies: vom sanften Blick, der sich nie ganz verlor,
von Augen, die in tiefen Schatten gründen.

So viele liebten dich, wenn du im Glück erstrahltest,
und fanden deine Schönheit ihrer Liebe wert,
nur einer aber hat dein Pilgerherz verehrt
und deine Falten, die du für Sorgen zahltest.

Und neigst du dich hinunter zu den Scheiten,
dann zeugt dein Murmeln, wie die Liebe wich
und über alle Bergesgipfel strich
und sich im Sternendunst versteckt für alle Zeiten.

Nachdichtung: Frank Freimuth