Neuigkeiten


07.09.2019
Ende September erscheint ein neues Buch. Es heißt In Form geblieben und enthält von mir übersetzte Gedichte von A.E. Housman, Trumbull Stickney und Edward Thomas. Bei den Schnittblumen habe ich als kleine Vorausschau die deutsche Fassung eines Gedichts von Housman eingestellt. Die Anhänger von Inspektor Morse kennen vielleicht schon das Original davon. Die letzte Zeile inspirierte den Morse-Autor Colin Dexter bei der Titelgebung des letzten Romans der Folge (The Remorseful Day).

26.03.2019
Die Schnittblumen wurden gewechselt. Es war auch höchste Zeit.

28.02.2019
In die Rubrik Blick über den Zaun habe ich einen Aufsatz über den amerikanischen Poeten Edwin Arlington Robinson eingefügt. Der Titel: Edwin Arlington Robinson: Der Dichter als Konstrukteur.

28.01.2019
Mein neues Buch ist soeben erschienen. Es heißt Du musst zum Westtor gehen und enthält 31 ins Deutsche übersetzte Gedichte von Edwin Arlington Robinson. Die Übersetzung ist jeweils dem englischen Original gegenübergestellt. Eine Einleitung und umfangreiche Anmerkungen ergänzen die Übertragungen. Leseproben unter Gepresste Pflanzen.

10.01.2019
Der Termin für die Lesung Wein aus Harlem im Mosbacher Waldstadt-Café liegt nun fest: Do 21. März 2019, 18.30 Uhr. S. auch Blumen für dich.

03.01.2019
In Blumen für dich ist jetzt die Lesung für den Pegnesischen Blumenorden eingetragen. Gäste sind dort sehr willkommen.
Eine weitere Lesung mit dem Thema Harlem-Renaissance wird voraussichtlich bald im Rahmen der Reihe Literatur im Waldstadtcafé in Mosbach stattfinden. Der Termin ist noch nicht festgelegt.

30.12.2018
In der Gartenlaube habe ich den Beitrag Rätselhaftigkeit 1 leicht erweitert und den Beitrag Rätselhaftigkeit 2 überarbeitet und ergänzt.
Am Mittwoch, 15. Mai 2019, gebe ich eine Lesung mit Gedichten aus der Harlem-Renaissance im Nürnberger Agnescafé. Dies ist eine Veranstaltung des Pegnesischen Blumenordens. Näheres demnächst unter Blumen für dich.

11.12.2019
Auch in Blick über den Zaun gibt es jetzt einen Eintrag über Edwin Arlington Robinson, und zwar über sein bewegendes Gedicht Eros Turannos. Der englische Text ist beigefügt. Meine deutsche Übersetzung erscheint im ersten Quartal 2019.

03.12.2018
Es gibt eine neue Unterseite in den Fremden Gärten für den amerikanischen Poeten Edwin Arlington Robinson. Zur Zeit bin ich dabei, ein Buch mit kommentierten Übersetzungen der schönsten seiner Gedichte zusammenzustellen. Es wird voraussichtlich im ersten Quartal 2019 erscheinen.
Die Schnittblumen wurden neu gemischt.

02.11.2018
In die Schnittblumen habe ich heute das von mir übersetzte Gedicht Was mich zum Staunen bringt aufgenommen. Das amerikanische Original ist von Countee Cullen und heißt Yet Do I Marvel.

Steven Bloom zitiert dieses Gedicht in seinem neuen Roman Mendel Kabakov und das Jahr des Affen, der im Frühjahr 2019 im Wallstein Verlag erscheinen wird. Die Übersetzerin des Buchs, Silvia Morawetz, hat darin meine Übersetzung des Gedichts verwendet.

22.10.2018
In der Gartenlaube habe ich die Beiträge Rätselhaftigkeit 1 und Rätselhaftigkeit 2 leicht überarbeitet.

09.10.2018
In der Rubrik Aus der Gartenlaube habe ich eine Serie von Beiträgen über die Rätselhaftigkeit und die Unverständlichkeit von Gedichten begonnen. Die ersten beiden Beiträge sind schon eingestellt.

Es gibt neue Schnittblumen: Andenken (Memorial) von Claude McKay, Übersetzung von mir.

Außerdem habe ich die Rubrik Aus meinem Garten entfernt. Die Textproben befinden sich jetzt alle in der Rubrik Gepresste Pflanzen.

29.08.2018
Die Rubrik Blick über den Zaun wurde neu gestaltet. Für jedes präsentierte und besprochene Gedicht gibt es jetzt eine eigene Unterseite.
Neu hinzu gefügt wurde eine ausführliche Besprechung von Countee Cullens genialischem Langgedicht Heritage. Meine Übersetzung des Gedichts ist in dieser Besprechung enthalten.

28.08.2018
Unter der Rubrik Aus der Gartenlaube gibt es ab jetzt regelmäßig Gedanken zur Poesie. Der erste Eintrag heißt Kurzgedichte und vergleicht das japanische Haiku mit dem westlichen Vierzeiler.

17.08.2018
In der Herbstausgabe der Literaturzeitschrift Ostragehege (Nr. 89) erscheint meine Übersetzung des Gedichts The White City (Die weiße Stadt) von Claude McKay.

11.07.2018
Es gibt eine neue Rubrik: in Blumen für dich informiere ich darüber, wann und wo ich Lesungen abhalte.

Wein aus Harlem ist nun erschienen und kann beim Verlag tredition und über alle Buchhandlungen bezogen werden.

12.06.2018
In Blick über den Zaun präsentiere ich das Gedicht My World von Georgia Douglas Johnson, einer schwarzen Dichterin, die der sogenannten Harlem - Renaissance angehörte.

12.06.2018
In Blick über den Zaun habe ich die Erläuterungen zu Claude McKays Easter Flower überarbeitet. Ich denke, sie sind jetzt sehr verständlich.

05.06.2018
Ein neues Buch mit dem Titel Wein aus Harlem ist in Vorbereitung. Es enthält Gedichte von vier Dichtern der sogenannten Harlem-Renaissance, die ich aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt habe. Erscheinungstermin: Ende Juli 2018.

12.03.2018
Es gibt eine neue Rubrik Schnittblumen, unter der ich jede Woche ein anderes Gedicht präsentiere.

03.03.2018
Vor einigen Tagen ist mein erster Band mit eigenen Gedichten erschienen. Er heißt Aus meinem Garten und ist als Paperback, Hardcover und E-Book erhältlich. Für weitere Informationen und Leseproben bitte auf Gepresste Pflanzen klicken.

15.02.2018
In Blick über den Zaun bespreche ich das Gedicht The Easter Flower des farbigen amerikanischen Poeten Claude McKay.

22.12.2017
Achtung: ************  Ausgedehnte Umtopfaktionen bis zum 1.1.2018 *******************

Soeben ist im Verlag tredition das Buch Sara Teasdale: Schönes, stolzes Meer erschienen und im Buchhandel erhältlich. Es enthält fünfzig ausgewählte Gedichte.  Dem englischen Original ist jeweils meine deutsche Übersetzung gegenüber gestellt.
Weitere Informationen dazu in den nächsten Tagen.

04.12.2017
Habe einige Gedichte entfernt. Demnächst möchte ich einen kleinen Band mit eigenen Gedichten herausgeben. Diese Seite wird dann nur noch Arbeitsproben enthalten.

27.10.2017
Unkraut und kein Ende: Herr L. und die Birkenpellets. Wer mag wohl Herr L. sein?

26.10.2017
neu in Früchte: Abitur, Herbst

24.10.2017
Die Gedichte in englischer Sprache habe ich in eine eigene Rubrik ausgelagert.
Es ist außerdem etwas Unkraut nachgewachsen: Allmächtiger Dichter, Öffentlicher Nahverkehr, Mr. T. und seine Krawatten.
Seit einigen Monaten übersetze ich Gedichte von Sara Teasdale aus dem Englischen ins Deutsche. Ein kleiner Band mit fünfzig Gedichten soll Ende dieses Jahres im Buchhandel erscheinen.

15.10.2017
Der Kreisel, in Früchte, süß und sauer

14.10.2017
Sunday Roast, in Unkraut

17.09.2017
Kleines Würstchen, in Unkraut

11.09.2017
Das Bild in Rosen, noch einmal geändert.
Der Kannibale, in Früchte, süß und sauer.

05.09.2017
Neu in Früchte, süß und sauer: Poesielesung

31.08.2017
St. John's Cemetery, Nuremberg, 2017  habe ich überarbeitet - und dann entfernt. Ich möchte das Gedicht bei einem Wettbewerb einreichen.

30.08.2017
Neu beim Unkraut: die frage. Ja, klein geschrieben.

29.08.2017
Habe den Johannisfriedhof noch einmal verändert. Ich glaube, jetzt ist er rund.

28.08.2017
Zur Abwechslung noch ein englisches Gedicht: St. John's Cemetery, Nuremberg, 2017
in Früchte, süß und sauer.

24.08.2017
Klitzeklein, aber wenigstens kein gedichtloser Tag: Tränen, im Rosengarten.

23.08.2017
Eine weitere Nachdichtung unter Verpflanztes / Edna St. Vincent Millay:
Bluebeard bzw. Blaubart.
Die Wahrheit über mich, in Früchte, süß und sauer.
Wie ein Blatt im Wind, in Rosen
Du liebst nur mich, ebenfalls in Rosen

22.08.2017
Ex Libris, unter Früchte, süß und sauer

21.08.2017
Zuwachs bei Früchte, süß und sauer: In Memoriam NN


19.08.2017
Bei Verpflanztes / Edna St. Vincent Millay gibt es Neues: eine Nachdichtung von "I, being born a woman". War knifflig, aber ich glaube, es ist ganz gut gelungen.

17.08.2017
Das Unkraut wuchert weiterhin, nun: Fisherman's Friend.

17.08.2017
"Erkennen oder: nach einem Bild wie von Hopper" im Rosengarten habe ich noch einmal überarbeitet.
Beim Unkraut ist "Fischers Fische" hinzugekommen.

16.08.2017
Das Unkraut wächst weiter, wenn auch nur in kleinen Pflänzchen: Morgengrauen

15.08.2017
Habe das Gedicht "Wir kennen uns schon viele Jahre" (im Rosengarten) überarbeitet. Der Name hat sich dabei auch geändert. Er lautet jetzt: "Das Bild". Ebenfalls neu im Rosengarten: die Hecke

14.08.2017
Zuviel Unkraut in letzter Zeit. Ich habe deshalb mehr Rosen angebaut: "Wir kennen uns schon viele Jahre".

13.08.2017
In der Abteilung Rosen habe ich das Gedicht "Erkennen, oder: nach einem Bild wie von Hopper" überarbeitet. Es ist jetzt ein Sonett.
Auch bei Verpflanztes gibt es Neues: es ist eine Unterseite für Edna St. Vincent Millay hinzugekommen und Carol Ann Duffy ist ebenfalls in eine eigene Unterseite "ausgelagert" worden.
Zum Unkraut ist noch ein klitzekleines Gedichtchen hinzugekommen: der Spruch des Orakels.