Gedichte von Sara Teasdale

Sara Teasdale, geb. 1884 in St. Louis, Missouri, gest. 1933 in New York City durch Freitod, veröffentlichte sechs Gedichtbände zu Lebzeiten. Ein weiterer Band wurde nach ihrem Tode publiziert. 1918 wurde ihr der Preis der Poetry Society der Columbia-Universität verliehen, der Vorläufer des Pulitzerpreises für Lyrik. Außerdem gewann sie den Poetry Society of America Prize for Love Songs.

Zum ersten Mal stieß ich auf Sara Teasdale in dem wundervollen Buch "Measure for Measure, An Anthology of Poetic Meters" von Annie Finch. Es sind darin zwei kurze Gedichte von Teasdale enthalten. Sara Teasdales Gedichte sind voll von Musik und ausdrucksvollen Bildern.

Weitere Beispiele finden Sie unter der Rubrik Gepresste Pflanzen. Dort stelle ich das Buch Sara Teasdale: Schönes, stolzes Meer vor, das fünfzig von mir übersetzte Gedichte enthält.



I would live in your love

I would live in your love as the sea-grasses live in the sea,
Borne up by each wave as it passes, drawn down by each wave that recedes,
I would empty my soul of the dreams that have gathered in me,
I would beat with your heart as it beats, I would follow your soul as it leads.

Sara Teasdale


In deiner Liebe möcht ich leben

In deiner Liebe möcht ich leben, so wie das Seegras lebt im Meer,
gehoben und gesenkt von Wellen, von ihrem steten Hin und Her.
Erlösen will ich mich von Träumen, die sich seit langem in mir stauen,
deinen Herzschlag möcht ich teilen, mich deiner Seele anvertrauen.

Übersetzung Frank Freimuth

----------------


The Kiss

I hoped that he would love me,
And he has kissed my mouth,
But I am like a stricken bird
That cannot reach the south.

For though I know he loves me,
To-night my heart is sad;
His kiss was not so wonderful
As all the dreams I had.

Sara Teasdale


Der Kuss

Ich hoffte sehr auf seine Liebe,
und er küsste meinen Mund,
doch ich fühl mich wie ein Taucher,
der nicht erreicht des Meeres Grund.

Nun bin ich seiner Liebe sicher
und trotzdem bin ich voller Gram:
sein Kuss war nicht so wundervoll,
wie der, den ich im Traum bekam.

Übersetzung Frank Freimuth